Featured Spielwiesen

Off-Spaces im Überblick

Hamburgs Off-Szene ist riesig. Es gibt unzählige Locations, Gruppen, Initiativen und Künstler, die ihre Kunst auch an ungewöhnlichen Spielorten präsentieren. ACHT gibt einen kleinen Überblick

Tipps: Pawel Sprawka

 

Musik, Clubs

Kraniche bei den Elbbrücken

Der Name des Clubs ist vieldeutig. Das ist kein Zufall, das ist gewollt, denn das Programm glänzt durch seine Vieldeutigkeit: Akustisches und Elektrisches, Improvisation und Komposition, Tüftlergeist und Verschrobenes, seriöse Klangforschung und reiner Dada, Konzert und Performance gehen hier Hand in Hand.
Brandshofer Deich 45, 20539 Hamburg
www.kraniche.in

Volt

Im alten Verwaltungsgebäude des ehemaligen Kohlekraftwerks im Karo-Viertel hat der Club Volt sein Domizil. Umstellt von den Hallen der Hamburg Messe, ist der restaurierte Klinkerbau eine der Hauptadressen, wenn es um elektronische Musik in Hamburg geht. Es finden aber hier auch Hip-Hop-, Folk-, Songwriter- und auch Jazzkonzerte statt.
Karolinenstraße 45, 20357 Hamburg

PAL

Im gleichen Backsteingebäude unter den Messehallen wie der Volt residiert seit November 2014 der Nachtclub PAL. Hier laufen jedes Wochenende Tanzpartys mit einer beeindruckenden Künstlerauswahl aus House- und Technoszene.
Karolinenstraße 45, 20357 Hamburg

Aalhaus

Das Aalhaus ist Bar, Musikclub, Café, Eckkneipe und Biergarten in Altona. Hier trifft man die Bewohner des Stadtteils und kulturaffine Menschen. Neben kulturellen Veranstaltungen zelebriert das Aalhaus auch eine umfassende Trinkkultur – und das vor allem mit bodenständigem Stil.
Eggerstedtstraße 39, 22765 Hamburg
www.aalhaus.de

Golem

Diese unmittelbar am Fischmarkt gelegene Bar versteht sich als „Ort des gepflegten Besäufnisses und des ernsthaften Gesprächs“. Diesem hohen Anspruch wird Golem ganz und gar gerecht: seit über fünf Jahren treffen hier geistreiche Getränke auf ebenso geistreiche Veranstaltungen aus dem Bereich Musik, Literatur und Nachtleben aufeinander.
Große Elbstraße 14, 22767 Hamburg
www.golem.kr

Neuhöfer Strand

Der Sommer ist da und mit ihm kommen die Open-Airs zurück. Wem der übliche Partybetrieb auf die Nerven geht, der sollte sich in der alten Werftanlage am Neuhöfer Damm 98 einfinden. Dort wird nicht nur zum Techno getanzt, sondern auch in liebevoll bepalmter Kulisse gechillt und gespeist.
Neuhöfer Damm 98, 21107 Hamburg
www.tekkno-ist-gruen.de

Fundbureau

In einem alten Fundbüro unter der Sternbrücke befindet sich seit den späten 90ern der Tanz- und Live-Club Fundbureau. Die Location ist ein fester Knotenpunkt des Hamburger Nachtlebens. In den verwinkelten Räumlichkeiten des Fundbureaus finden Live-Konzerte und Tanz-Abende verschiedenster Ausrichtung statt.
Stresemannstraße 114, 22769 Hamburg
www.fundbureau.de

Waagenbau

Züge donnern über das Dach und aus den Boxen dröhnt es in die Katakomben unter der Sternbrücke – mehr Underground-Feeling als im Waagenbau gibt es in Hamburg wohl nirgends. Seit 2003 sind die runden Kasematten mit einem bunten Partyprogramm von Hip-Hop über Drum’n’Bass bis Reggae und Elektro eine verlässliche Haltestelle für Hamburgs Subkultur.
Max-Brauer-Allee 204, 22769 Hamburg
www.waagenbau.com

Galerien, Kunst

Freitagssalon

Ob Zeichnungen, Malereien, Collagen, Fotografien, Reliefs oder Keramikobjekte – alle künstlerischen Ausdrucksformen sind im Freitagssalon willkommen. Nach ihrem großen Erfolg in St. Pauli finden die Salons jetzt in der Innenstadt statt.
Große Bleichen 34, 20354 Hamburg
www.facebook.com/freitagssalon

Feinkunst Krüger

Junge Kunst ist bei Feinkunst Krüger schon seit Ende der 1990er-Jahre zu Hause – lange bevor viele andere Galerien diese für sich entdeckten. Die Galerie zeigt internationale, zeitgenössische Kunst aus den verschiedensten Medien mit Schwerpunkt Malerei und Zeichnung.
Kohlhöfen 8, 20355 Hamburg
www.feinkunst-krueger.de

OZM Art Space Gallery

Mitten im Schanzenviertel befindet sich die OZM Art Space Gallery. Sie zeigt auf 400 m² Urban Art, mit dem Schwerpunkt Graffiti und Street Art. Sämtliche Ausstellungen sind auch virtuell begehbar.
Bartelsstraße 65, 20357 Hamburg
www.onezeromore.com

Galerie Melike Bilir

Seit 2007 steht die Galeristin Melike Bilir für experimentelle Kunst in Hamburg. Ihr erster Ausstellungsraum Walk of Fame befand sich in den leer  stehenden Läden am Eingang zum Kino Metropolis. Im Laufe der Jahre ist die Galerie einige Male umgezogen und hat sich schließlich auch einen anderen Namen zugelegt: aus Walk of Fame wurde Galerie Melike Bilir.
Admiralitätstraße 71, 20459 Hamburg
www.melikebilir.com

Atelier Freistil

Das Atelier, eine Kooperation der Organisation „Leben mit Behinderung Hamburg“ und der Elbe-Werkstätten, bietet einen Raum für kreative Arbeit und künstlerischen Austausch für Menschen mit und ohne Behinderungen. Hier arbeiten auf 250 Quadratmetern derzeit 30 Künstler.
Försterkamp 11, 21149 Hamburg
www.atelier-freistil.de

oe_DSC7958

Westwerk

1985 kämpften Mieter auf der Fleet­insel dafür, dort Möglichkeiten zum Wohnen und Arbeiten für Kreative zu schaffen. Dabei entstand das Westwerk – das Urgestein der Hamburger Off-Szene. Die Location ist legendär und ein Vorreiter in Sachen angewandte Avantgarde. Jährlich finden im Westwerk etwa 30 Ausstellungen, Konzerte, Performances und Lesungen statt.
Admiralitätstraße 74, 20459 Hamburg
www.westwerk.org

St. Pauli Kreativnacht

Jedes Jahr im Spätsommer öffnen kreative Köpfe ihre Ateliers, Werkstätten, Wohnungen und Hinterhöfe. Zwischen Paulinenplatz und Reeperbahn finden dann Jam-Sessions, Stand-Up-Lesungen, Gartenführungen, Live-Malerei, Performances und Hausflurausstellungen statt.
www.facebook.com/Kreativnacht

oe_DSC8111

Gängeviertel

Seit sieben Jahren bestimmen Kunst und Kreativität das Bild im Gängeviertel. In den ehemaligen kleinen Arbeiterwohnungen entstanden Ateliers, Werkstätten und Galerien, in  denen ganz verschiedene Veranstaltungen stattfinden, darunter Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Diskussionen und Filmabende.
Valentinskamp, 20355 Hamburg
www.das-gaengeviertel.info

Theater

Alma Hoppes Lustspielhaus

Hier befindet sich die „Hauptbühne“ des politischen Kabaretts in Hamburg. Das Ensemble hat sich seit 1984 vom studentischen Szene-Kabarett zu einer festen Satire-Institution in Norddeutschland entwickelt.
Ludolfstraße 53, 20249 Hamburg
www.almahoppe.de

Das Schiff

Auf dem Theaterschiff „Das Schiff“ findet seit über 40 Jahren Kabarett, Literatur, Musik und Theater statt. In unmittelbarer Nähe zu den Künstlern genießt das Publikum großes Theater auf kleinem Raum.
Holzbrücke 2/Nikolaifleet, 20459 Hamburg
www.theaterschiff.de

MUT! Theater

Multikulti im Theater – das MUT! Theater im Schanzenviertel bringt Menschen mit unterschiedlichen Wurzeln zusammen. Hier werden bekannte Stücke adaptiert und in einem neuen interkulturellen Kontext gezeigt. Neben Theaterproduktionen finden hier auch Konzerte und Kabarett statt. Daneben bietet es theaterpädagogische Projekte für Schulklassen und Kinder- und Jugendeinrichtungen an, in denen es um Themen wie Gewalt, Rassismus und Migration geht.
Amandastraße 58, 20357 Hamburg
www.muttheater.de

Theater Kontraste

In der zweiten Spielstätte im Winterhuder Fährhaus ist das Theater Kontraste beheimatet. Seit 2000 bietet das Theater dem Publikum intelligente und scharfsinnige Unterhaltung. Humorvoll und kritisch werden hier zeitgenössische Stücke jüngerer Autoren inszeniert. Stücke, die zum Denken anregen, ungewöhnliche Perspektiven einnehmen und vor brisanten Themen nicht halt­machen. Besonders die unmittelbare Nähe zwischen den Zuschauern und dem Bühnengeschehen sorgt für ein intensives Theatererlebnis.
Hudtwalckerstraße 13, 22299 Hamburg
www.komoedie-hamburg.de

Fleetstreet

Fleetstreet Theater ist ein Residenztheater. Künstlern aus den Bereichen Theater, Performance, Tanz, bildende Kunst, Musik oder Film bietet das Theater Raum und Zeit für Recherchen, Experimente und Produktionen. Das Theater ist eine Mischung aus Bühne und Galerieraum im Erdgeschoss der Admiralitätsstraße in unmittelbarer Nähe zu Galerien und Ateliers auf der Fleetinsel.
Admiralitätstraße 76, 20459 Hamburg
www.fleetstreet-hamburg.de

Theater Klabauter

Das Theater Klabauter ist eines der ältesten deutschen Theater, in dem Menschen mit Behinderung als professionelle Schauspieler arbeiten. Seit 1998 entwickelt das Theater eigene Stücke oder bearbeitet klassische sowie zeitgenössische Texte neu.
Jungestraße 7a, 20535 Hamburg
 www.theater-klabauter.de

The English Theatre of Hamburg

The English Theatre of Hamburg ist das einzige professionelle rein englischsprachige Theater in Norddeutschland. Das Theater wurde 1976 gegründet und arbeitet ausschließlich mit professionellen englischen Darstellern. Es bietet seinen Besuchern vergnügliche Theaterabende mit zeitgenössischen Klassikern, Krimis und Komödien.
Lerchenfeld 14, 22081 Hamburg
www.englishtheatre.de

Theater an der Marschnerstraße

Seit über 50 Jahren ist das Theater an der Marschnerstraße ein beliebter Aufführungsort für Theaterinszenierungen. Verschiedene Theatergruppen haben hier ihre „Heimat“ und begeistern mit vielfältigen Programmen – eine feste Größe in der Hamburger Off-Szene.
Marschnerstraße 46, 22081 Hamburg
www.theater-marschnerstrasse.de

Fundus Theater

Die Lust am Experimentieren steht im Zentrum des Wandsbeker Fundus Theaters, das ausschließlich ein Programm für Kinder macht. Das Programm richtet sich an Kinder zwischen drei und zwölf Jahren. Jedes Stück ist ein eigener Kosmos aus Bildern, Sprache, Gesten, Tanz, Musik und Geräuschen.
Hasselbrookstraße 25, 22089 Hamburg
www.fundus-theater.de

Fotos: Axel Nordmeier

 

Schreiben Sie einen Kommentar