Glosse Hallo Zukunft

Champions League – oder nix

Text: Thomas Glatzer

„Ich träum von dir
In meinen Träumen
Bist du Europacupsieger …“

Bescheidene Zeiten waren das damals, als dieser Gesang durch die alte Bruchbude am Millerntor schallte! Niemand hätte seinerzeit auch nur einen Cent darauf verwettet, dass Sankt Pauli in der Eliteklasse der Topvereine des Kontinents an den Start gehen könnte. Und noch heute reiben sich die älteren Fans der Kiezkicker verwundert die Augen, aber hier auf dieser Eintrittskarte steht es schwarz auf weiß: UEFA Champions League Final, 28 May 2022, Wembley Stadium, Kick Off: 19:45 – FC St. Pauli vs. FC Barcelona. Yes!!!

Wie konnte es geschehen, dass der jahrzehntelang finanziell chronisch klamme und sportlich misserfolgsverwöhnte Kiezclub bis in die Beletage der europäischen Eliteliga durchstartete? Hier die Chronologie des kometenhaften Aufstiegs des FCSP.

— Mai 2016: Der FCSP erreicht als Tabellendritter die Relegationsspiele. Gegner: ausgerechnet die millionenschwere TSG Hoffenheim. Das Hinspiel in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena endet mit einem torlosen Remis. Das Rückspiel elektrisiert ganz Hamburg, der Kiez bebt. Nach ausgeglichenem Fight geht es ins Elfmeterschießen. Kapitän Lasse Sobiech verwandelt den entscheidenden Penalty. Wooooo hoooo!

— August 2016: Nach umfangreichen Reparaturarbeiten des Gästeblocks kann der FC St. Pauli sein Comeback in der höchsten deutschen Fußballliga feiern.

— August 2017: Nach erfolgreichem Klassenerhalt bleibt Chefcoach Lienen seiner Maxime treu. Das Saisonziel: „Wir wollen in dieser Spielzeit weniger Gegentore einfangen als zuletzt. Also höchstens 9.“

— Oktober 2017: Der BGH entscheidet nach jahrelangem Rechtsstreit um die Merchandising-Rechte, dass der FCSP sein Vereinslogo und den Totenkopf wieder vollumfänglich selbst vermarkten darf. Für den Verein kommt dieses Urteil einer Lizenz zum Gelddrucken gleich.

— Saison 2017/18: Die Sponsoren rennen Hamburgs weiterhin einzigem Erstligisten die Bude ein. Die Preise der Logen und Business-Seats können problemlos verdoppelt werden. Dauerkarten-Sitzplätze und Stehplätze werden hingegen günstiger. „Das sind wir unseren treuen Fans schuldig“, so Präsident Göttlich. Die Kassen sind randvoll, nicht zuletzt, weil ein Pay-TV-Anbieter der DFL erstmals für das Bundesliga-Rechtepaket mehr als eine Milliarde Euro pro Saison auf den Tisch legt und die Verteilung der TV-Gelder ab sofort an Quoten geknüpft ist. Gut für den FCSP, schlecht für Kassengifte wie Wolfsburg, Leipzig und Konsorten.

— Sommer 2018: Bei Bockwurst und Bier feiern Spieler und Fans den Einzug in die Europa League auf dem Harald-Stender-Platz. Im gleichen Jahr zahlt der potente Kiezclub die einst zum Stadionbau gestartete Fananleihe in Höhe von 8 Mio. Euro pünktlich zurück. Aus der Portokasse. Die befindet sich im Bunker an der Feldstraße. Der Betonklotz dient neuerdings als vereinseigener Geldspeicher.

— Der Verein startet die Crowdfunding-Initiative „Zecken in die Champions League“. Was als Scherz gedacht war, entwickelt sich zu einem Wahnsinnserfolg. 27 Mio. Euro kommen zusammen. Das Gehalt für den neuen brasilianischen Wunderstürmer Leo Manzinho ist damit locker im Sack.

— September 2019: Bundestrainer Klopp beruft mit Fiete Boll erstmals einen Spieler des FCSP in die Auswahl des DFB. Fiete ist nur eines der zahlreichen Eigengewächse, die den Stamm der Mannschaft bilden und allesamt der mit 3 Sternen zertifizierten Talentschmiede des Nachwuchsleistungszentrums des Vereins entstammen.

— Sommer 2020: Real Madrid will eine Abwehr aus Granit und bietet 300 Millionen für das magische Defensiv-Dreieck Himmelmann, Sobiech und Ziereis. Der Verein lehnt dankend ab.

— Mai 2021: Der FC St. Pauli wird zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Deutscher Meister. Vizemeister Bayern wird mit einem souveränen 2:0-Sieg gen München geschickt.

— 28. Mai 2022: Hans Albers’ „Das Herz von St. Pauli“ ertönt im Londoner Wembleystadion. Nach 120 Minuten steht es 1:1. Im Elfmeterschießen setzen sich die Sankt-Pauli-Jungs dann mit 5:4 durch. Und aus den Kehlen von 30.000 St.-Pauli-Fans erschallt das alte Lied: „Ich träum von dir / In meinen Träumen / Bist du Europacupsieger …“ Ewald Lienen wird zum ewigen Helden und sein Vertrag bis zu seinem 77. Geburtstag im Jahr 2030 verlängert …

 


Schreiben Sie einen Kommentar